Plateau im Winter

Der Winter ist wieder da und somit fängt auch die Suche nach den perfekten Winterschuhen an. Meine Suche habe ich eigentlich bereits im Herbst angefangen und wurde auch teilweise fündig. Ich liebe Plateauschuhe und habe mir deshalb tolle, braune Plateau-Stiefeletten zugelegt (meine sind von Vagabond uuund ich hatte sie vor Jasmin von tea-and-twigs :-) ). Plateauschuhe sind nicht nur sehr gefragt, sondern auch außerordentlich praktisch. Sie strecken unsere Beine optisch und schützen uns sogar vor Schnee oder Nässe.

Meine neuen Plateauschuhe wurden zusätzlich mit kuscheligem Futter versehen und wärmen somit die Füße auch bei tiefen Minus-Temperaturen. Sie sind absolut kombistark und dafür liebe ich sie am meisten. Denn welche Schuhe kann man sowohl zu kurzem Kleid als auch zu Maxirock , Röhre, Chino, Leggings oder Haremshose tragen?  Auf meiner Liste stehen noch schwarze Plateauschuhe und danach suche ich schon seit der letzten Wintersaison, konnte jedoch leider bis jetzt nicht fündig werden.

Plateauschuhe sind für ihre Bequemlichkeit berühmt und sorgen tatsächlich in den meisten Fällen für angenehmen Tragekomfort. Der Komfort weicht jedoch von der Qualität der Verarbeitung bei manchen Firmen stark ab. Bei den Plateauschuhen heißt es also wie bei den meisten Schuhen: es lohnt sich in hochwertig verarbeitete Modelle zu investieren! Sie halten länger, verlieren ihre Form nicht so schnell und sind einfach super bequem!

1 Kommentar 22.11.11 16:01, kommentieren

Werbung


Jodhpurhosen

Sie sind der Hingucker der Saison: Jodhpurhosen. Die lässige Stoffhose kommt ursprünglich aus der indischen Stadt Jodhpur in Rajasthan und wurde Anfang des 20. Jahrhunderts von englischen Kolonialistin als Reithose getragen. Bis vor einem Jahr war diese bequeme Hose deshalb vornehmlich dem englischen Landadel vorbehalten, doch schon in der letzten Saison eroberte die ballonartig geschnittene Jodhpurhose die Laufstege der Welt. Weg vom Spießerimage der englischen Reiterhose und hin zum angesagten Kult-Look, der von vielen Labels erkannt wurde. 

Am besten lässt sich die stylische Hose mit engen Oberteilen wie Bodies oder Bandeautops und Ballerinas kombinieren. Dabei ist die Jodhpurhose in diesem Sommer besonders in hellen Tönen wie Beige oder Sandfarben angesagt. Schwarze oder braune Oberteile und Schuhe dazu und fertig ist das Trend-Outfit.

Im Herbst wechselt der Nude-Look dann eher zu gedeckten Farben in warmen Waldtönen wie Tannengrün, Beerenfarben oder Tiefblau. Und auch bei den Materialien setzen die Designer in der kommenden Saison auf Jodhpurhosen aus warmen Stoffen wie Fleece, Wolle oder Filz.  Dazu passen Jacket‘s oder Blusen.

Fazit: Eine Hose für jeden Anlass und jede Jahreszeit.

1 Kommentar 25.7.11 13:13, kommentieren

Marlene Hosen und Plateauschuhe - ein Traumpaar

Auch Damen mit kürzeren Beinen dürfen sich über diesen Trend freuen: Die Marlene-Hose streckt das Bein nämlich optisch mächtig in die Länge und schmeichelt der Silhouette.

Ein weiteres verbreitetes Gerücht ist, dass auf Marlene Hose nur hochhackige Plateauschuhe passen. Doch Freunde der flachen Schuhe aufgepasst: Viel netter können Ballerinas, Zehensandalen oder Wedges aussehen. Dabei sollte ein wichtige Regel nicht vergessen werden, denn je weiter die Beinkleider, desto knapper die Tops – am besten kombiniert mit etwas Femininem , einer Strickjacke und einem lässig geknoteten Seidenschal. Wenn Sie groß sind oder Plateauschuhe tragen, werfen Sie sich einen knielangen Mantel oder Strickjacke über (wie Jessie von LesMads hier ).

Ein weiteres wichtiges Accessoire ist der Gürtel. Vielleicht einen von Mulberry, zur Zeit meine Lieblingsgürtelmarke . Ansonsten werden  Secondhandläden zur Fundgrube nach Seventies-Leder mit etwas Patina.

Übrigens: Den Namen hat die Marlene Hose von Marlene Dietrich bekommen, durch die sie in dem Film „Marokko“ (1930) zu Berühmtheit gelangte. Aber bereits im Jahrzehnt zuvor – in den Goldenen Zwanziger Jahren gehörte die Marlenehose zu den beliebtesten Kleidungsstücken, der sich auch in Hinblick auf ihre Kleidung emanzipierenden Frauen.

1 Kommentar 20.6.11 13:29, kommentieren