Marlene Hosen und Plateauschuhe - ein Traumpaar

Auch Damen mit kürzeren Beinen dürfen sich über diesen Trend freuen: Die Marlene-Hose streckt das Bein nämlich optisch mächtig in die Länge und schmeichelt der Silhouette.

Ein weiteres verbreitetes Gerücht ist, dass auf Marlene Hose nur hochhackige Plateauschuhe passen. Doch Freunde der flachen Schuhe aufgepasst: Viel netter können Ballerinas, Zehensandalen oder Wedges aussehen. Dabei sollte ein wichtige Regel nicht vergessen werden, denn je weiter die Beinkleider, desto knapper die Tops – am besten kombiniert mit etwas Femininem , einer Strickjacke und einem lässig geknoteten Seidenschal. Wenn Sie groß sind oder Plateauschuhe tragen, werfen Sie sich einen knielangen Mantel oder Strickjacke über (wie Jessie von LesMads hier ).

Ein weiteres wichtiges Accessoire ist der Gürtel. Vielleicht einen von Mulberry, zur Zeit meine Lieblingsgürtelmarke . Ansonsten werden  Secondhandläden zur Fundgrube nach Seventies-Leder mit etwas Patina.

Übrigens: Den Namen hat die Marlene Hose von Marlene Dietrich bekommen, durch die sie in dem Film „Marokko“ (1930) zu Berühmtheit gelangte. Aber bereits im Jahrzehnt zuvor – in den Goldenen Zwanziger Jahren gehörte die Marlenehose zu den beliebtesten Kleidungsstücken, der sich auch in Hinblick auf ihre Kleidung emanzipierenden Frauen.

20.6.11 13:29

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen